Willkommen auf meiner Webseite!

"Es war wirklich der Aufstand des Gewissens
in Deutschland, auch wenn Churchill von Ausrottungskämpfen unter den Würdenträgern des Dritten Reiches sprach und die New York Times die Vorstellung von der finsteren Verbrecherwelt zu erwecken suchte.
Dennoch: Die Tatsache, dass ein so einzigartiger Aufstand des Gewissens nicht tiefer in das Bewusstsein der Deutschen eingesickert ist,
bleibt – auch wenn dies erklärbar ist – immer noch unbegreiflich.


Wie war es möglich. dass dieses Land, welches lange Zeit, als das geistige Laboratorium Europas galt eine Beute jener primitiven Ideologie geworden ist?
Es war möglich, weil das Verbrecherische an dem System von der Mehrheit des Volkes zunächst überhaupt nicht wahrgenommen wurde und weil die propagierten Ziele so ideal erschienen, dass sich viele der Bewegung mit Begeisterung anschlossen:
Endlich ging es wieder voran."

Marion Gräfin Dönhoff, Um der Ehre willen
Erinnerung an die Freunde vom 20. Juli


Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.

Richard von Weizsäcker

Die Geschichte des 20. Jahrhunderts hat mich schon in der Schule interessiert. In dern 60erJahren des letzten Jahrhunderts endete allerdings der Geschichtsunterricht mit dem Jahr 1918. Bis heute interessiert mich jede Form von Widerstand, den Menschen geleistet haben. Ob es sich um den deutschen Widerstand während des Nationalsozialismus handelt oder um die Zeit der Apartheid in Südafrika oder die samtene Revolution in Prag mit Václav Havel . . . .

Mir ist sehr bewusst, dass es ein unverdientes Geschenk der Geschichte ist, das ich bald 70 Jahre in einem friedlichen Land lebe. Möge es so bleiben! Doch jede und jeder von uns trägt Verantwortung, dass es so bleibt!



Lehrgang Logovision®

Logotherapie und Existenzanalyse nach Viktor E. Frankl
praktisch und sinnvoll anwenden


7 Seminare für persönliche Sinnfragen und gute Entscheidungen
von September 2021 -  bis Mai 2022 in Innsbruck

 


Sinntankstelle

in der Tyrolia wird im Herbst fortgeführt

 

 

Es gilt ein Gespür zu entwickeln für die Sprache des Lebens, also nicht nur für einzelne Ereignisse eines Tages, sondern für den Gesamt­zusammenhang des Lebens.

Täglich können wir die Sichtweise üben, das Leben aus der Perspektive des Gelingens,

der Überraschungen und des Schönen wahrzunehmen.

 


Auf den Internetseiten des Tiroler Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse nach Viktor E. Frankl finden Sie Texte zur Inspiration, Anregungen zur Stärkungen der eigenen Kreativität und reichlich Humor.

Bitte auf das "Tilo Logo" klicken!