Willkommen auf meiner Webseite!



Nur wenn man ganz den Augenblick lebt,

kann man sich wohl offen halten für das,

was kommen wird und kommen muss.

Ohne dies, das merke ich immer wieder,

verliere ich den Dank für die Vergangenheit

und den Mut für die Gegenwart.

Maria von Wedemeyer

 

Maria von Wedemeyer war mit Dietrich Bonhoeffer verlobt und in dem Buch "Brautbriefe" sind viele ihrer Briefe an ihn zu lesen. Sie starb vor vierzig Jahren und ist in Gernsbach im Schwarzwald begraben. Für mich gehört sie zu jenen Menschen, die mich ermutigen und herausfordern.

Ich werde bis zum Jahresende auf meiner Homepage auf einige Menschen hinweisen, die für mich "Leuchtturmmenschen" geworden sind.

 

 



 

Der Hoffnungsträger ist eine Tragtasche vom Kongress "HOFFNUNG" Ende September, welchen mein Team und ich veranstaltet haben.

 

Jede und jeder von uns kann Hoffnungsträger sein und praktisch ist das gar nicht so schwer. Versuchen wir doch, die Anregungen von Natalie Knapp zu Herzen zu nehmen: "Anstelle Ja, Aber, könnten wir doch sagen Ja, UND?" Auf diese Weise können wir alle ein wenig von jener Offenheit bewahren, die am Kongress spürbar wurde.